Am Donnerstag überfiel ein unbekannter Mann eine junge Frau im Nürnberger Westen und belästigte sie sexuell. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Nürnbergerin war gegen 17:30 Uhr in der Leopoldstraße auf Höhe des Marie-Juchacz-Parkes unterwegs. Dort fiel ihr der Unbekannte bereits auf. Als sie abbog und einem Fußweg hinter einer Reihenhaussiedlung in der Blücherstraße folgte, ging ihr der Täter nach. Auf der Rückseite des Anwesens Blücherstraße 49 b packte er sie plötzlich am Arm und hielt sie fest. Dabei bemerkte die Frau, dass er sein Geschlechtsteil vorzeigte.

Nach heftiger Gegenwehr und einem Fußtritt in den Genitalbereich ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung Heinrichstraße.


Beschreibung des Täters:


Ca. 20 - 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank, kurze, schwarze Haare (fast kahlgeschoren), Drei-Tage-Bart. Bekleidet mit hellem Oberteil, grauem oder weißem T-Shirt sowie einer möglicherweise hellen Hose. Insgesamt soll es sich bei dem Täter um einen südländischen Typ handeln, unter Umständen arabischer Herkunft.
Er sprach deutsch mit unbekanntem Akzent.

Die Geschädigte gab an, dass mehrere Passanten unmittelbar nach dem Vorfall in der Nähe des Tatortes waren. Einem Zeugen gab sie auch ihre Personalien.

Diese Personen, die als wichtige Zeugen in Frage kommen könnten sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 33 33 in Verbindung zu setzen.