"Der Verkehrsausschuss des Nürnberger Stadtrats hat in seiner Sitzung am heutigen Donnerstag, 12. Mai 2022, die Errichtung einer Schranke für die VAG-Buslinien in der Tillystraße, Einmündung Edisonstraße, einstimmig beschlossen", so die Stadt Nürnberg.

Im Zuge einer Bürgerinformation über den Neubau der KIA-Metropolarena hätten Anlieger in der Tillystraße eine veranstaltungsbedingte Erhöhung des Verkehrsaufkommens befürchtet. Bereits heute sei ein Durchfahren zwischen Edisonstraße und Tillystraße nur für VAG-Busse frei, die Lösung mit der Beschilderung birge jedoch die Gefahr der Missachtung durch Kraftfahrer.

Die Schranke könne durch Befahren von Kontaktschleifen durch die Busse der VAG geöffnet werden, aber nicht durch Personenkraftwagen. Sie sei eine Auflage im Rahmen des Bauantrags für die Sporthalle gewesen und werde von der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft errichtet und betrieben. Die Kosten in Höhe von circa 36.000 Euro finanziere die Stadt Nürnberg.