Nach einem riskanten Überholmanöver ist am Freitagabend (5. März 2021) ein Streit zwischen zwei Autofahrern eskaliert. Wie die Polizei am Sonntag berichtet, erlitt ein 52-Jähriger eine Kopfplatzwunde. Dessen 19-jähriger Konkurrent wurde ebenfalls verletzt.

Beamte der Polizei mussten eingreifen.

Was war geschehen?

Gegen 22.30 Uhr rief ein Zeuge den Polizeinotruf und teilte eine Schlägerei zwischen zwei Autofahren in der Unterweihersbucher Straße in Stein mit. Ein Beteiligter soll bereits bluten. Eine Streife der Polizeiinspektion Stein nahm sich der Sache an und trennte die beiden Kontrahenten.

Im Laufe der Kontrolle stellte sich heraus, dass die beiden Männer mit ihren Autos in der Ansbacher Straße von Nürnberg kommend in Richtung Stein unterwegs waren. Hierbei soll der 52-jährige Autofahrer den 19-jährigen Fahrer durch einen riskanten Überholvorgang gefährdet und zum starken Abbremsen genötigt haben. Anschließend fuhren beide Fahrzeuge hintereinander in Richtung Stein und hielten schließlich in der Unterweihersbucher Straße an.

Dort kam es zunächst zu einem heftigen Streitgespräch zwischen den beiden Männern, welches schließlich in einer handfesten Schlägerei endete. Der 52-Jährige erlitt dabei unter anderem eine Kopfplatzwunde, sein Kontrahent wurde ebenfalls verletzt. Der hinzugerufene Rettungsdienst übernahm die ambulante Behandlung der beiden Männer.

Polizei sucht Zeugen

Der 52-Jährige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Körperverletzung verantworten. Sein 19-jähriger Kontrahent wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

Die Polizeiinspektion Stein sucht jetzt Zeugen, die insbesondere Hinweise zu dem Vorfall in der Ansbacher Straße in Nürnberg geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0911 9678240 entgegengenommen.