Gegen 11.00 Uhr betrat ein 62-jähriger Mann ein Gartencenter in der Happurger Straße in Nürnberg. Mit einer Sturmhaube maskiert und unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von einer Angestellten die Herausgabe von Bargeld.

In einem günstigen Moment gelang es mehreren Mitarbeitern, den Mann zu überwältigen. Hierbei löste sich ein Schuss aus der Waffe des 62-Jährigen. Wie die anschließenden Ermittlungen zeigten, handelte es sich dabei um einen Schreckschussrevolver mit Reizgasmunition.

Mann überfällt Gartencenter - und unterschätzt die Angestellten

Durch das bei dem Schuss ausgetretene Gas erlitt eine Mitarbeiterin Reizungen in den Augen. Sie wurde vor Ort medizinisch versorgt, trug jedoch glücklicherweise keine Verletzungen davon.

Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost konnten den mutmaßlichen Tatverdächtigen vor Ort festnehmen. Die weiteren Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung, führt nun das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei. Der 62-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Die Ermittler der Kriminalpolizei suchen nun Zeugen des Vorfalls, insbesondere eine Kundin, die sich während der Tat im Bereich der Kassen aufgehalten hat. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Aus der Region: Mit Messer und zerbrochenen Flaschen - Mann (46) geht in Sportsbar auf Bekannte los

Vorschaubild: © LeoFra/pixabay.com (Symbolbild)