Zu einer handfesten Auseinandersetzung in der Nürnberger Innenstadt zwischen mehreren Personen ohne festen Wohnsitz kam es am frühen Donnerstagabend (19.05.2022). Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte nahmen zwei Männer fest.

Gegen 17.15 Uhr sprach ein 48-jähriger Mann einen 57-Jährigen in der Karolinenstraße an, der dort vor einem Kaufhaus auf dem Boden saß. Als dieser nicht reagierte, trat der 48-Jährige dem 57-Jährigen unvermittelt mit dem Fuß ins Gesicht. Der 57-Jährige setzte sich daraufhin zur Wehr und schlug seinem Angreifer mit einer Konservendose ins Gesicht.

Einer der Männer war krankenhausreif - Medizinische Versorgung nötig

Wenig später mischte sich ein ebenfalls anwesender 36-Jähriger in die Auseinandersetzung ein. Er und der 57-jährige Mann schlugen sich in der Folge mehrfach gegenseitig mit den Fäusten.

Hinzugerufene Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte nahmen die drei obdachlosen Männer fest. Der 48-Jährige erlitt eine Verletzung im Gesicht. Anwesende Rettungskräfte brachten ihn deswegen kurzzeitig zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Der 57-Jährige und der 36-Jährige benötigten keine ärztliche Behandlung.

Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind aktuell noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den 48-Jährigen und den 36-Jährigen. Sie werden im Laufe des Tages (20.05.2022) dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Vorschaubild: © Symbolfoto: Christopher Schulz