In der Nacht zum Samstag (23.07.2022) beschädigte ein 47-Jähriger im Nürnberger Stadtteil Röthenbach bei Schweinau mehrere Fahrzeuge. Das berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West und der Zivilen Einsatzgruppe Nürnberg nahmen den Mann fest.

Gegen 00:35 Uhr teilte ein Zeuge über Notruf mit, dass ein Mann soeben im Bereich der Rednitzstraße an mehreren geparkten Fahrzeugen mit einem Messer die Reifen zerstochen habe.

Als der Zeuge den 47-Jährigen ansprach, flüchtete dieser zunächst. Er konnte jedoch im Rahmen der Fahndung durch Kräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-West und der Zivilen Einsatzgruppe Nürnberg in Tatortnähe festgenommen werden. Das verwendete Messer, das der 47-Jährige unmittelbar vor seiner Festnahme weggeworfen hatte, konnte ebenfalls sichergestellt werden.

Die Beamten stellten nach jetzigem Kenntnisstand insgesamt mehr als 20 beschädigte Fahrzeuge im Umfeld der Rednitzstraße fest. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-West leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung gegen den 47-Jährigen ein. Da er sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde der Mann im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen zur medizinischen Behandlung an eine Fachklinik überstellt.

Vorschaubild: © adzicnatasa/Adobe Stock (Symbolbild)