Großer Polizeieinsatz in Nürnberg: Am Mittwochabend (28. April 2021) löste ein 27-Jähriger einen Großeinsatz der Polizei im Nürnberger Stadtteil Schweinau aus. Der Mann hatte wohl auf zwei vorbeilaufende Jugendliche mit einer Waffe gezielt, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte.

Als die beiden Mädchen (14 und 15 Jahre) die Idastraße entlangliefen, habe der 27-Jährige sie aus seinem Fenster im dritten Obergeschoss zunächst angeschrien und dann eine Pistole aus dem Fenster gehalten. Anschließend habe er die Waffe "geladen" und in die Richtung der Mädchen gezielt. Daraufhin hatten sie den Notruf gewählt.

Nürnberg: 27-Jähriger bedroht Mädchen mit Schreckschusswaffe

Die Polizei wartete mit mehreren Streifenwagen der Polizeiinspektion Nürnberg-West sowie dem Unterstützungskommando Mittelfranken auf und sperrte den Bereich weiträumig ab. Kurze Zeit später kam der mutmaßliche Täter freiwillig aus der Wohnung, wo er von den Polizisten festgenommen wurden.

Im Gespräch mit dem Beamten räumte der 27-Jährige ein, im Besitz einer Schreckschusspistole zu sein. Die Schreckschusspistole wurde bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung sichergestellt. Den 27-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Bedrohung.