Ein 57-jähriger Mann hat am Donnerstagmorgen (26. Oktober 2017) in seiner Wohnung einen Gerichtsvollzieher mit einer Waffe bedroht. Die Polizei sperrte daraufhin das Gebiet rund um die Charlottenstraße in Nürnberg-Gibitzenhof, weiträumig ab.

Auch ein Spezialeinsatzkommando wurde hinzugerufen. Gegen 08.15 Uhr hatte der Gerichtsvollzieher sich bei der Nürnberger Polizei gemeldet: Er sei vor der Wohnung und solle ein Urteil vollstrecken. Der Bewohner habe ihn jedoch mit einer Schusswaffe bedroht.

Auf Twitter warnte die Polizei am Donnerstag die Bevölkerung, das Gebiet im Stadtteil Gibitzenhof zu meiden.

 

Laut Polizei gelang es den Beamten gegen 09.30 Uhr mit dem 57-Jährigen Kontakt in seiner Wohnung aufzunehmen. Er ließ sich ohne Widerstand festnehmen und wurde zur Dienststelle gebracht. In der Wohnung wurde eine Schreckschusswaffe gefunden, die einer echten Schusswaffe verblüffend ähnlich sah.