Am Dienstag (30. November 2021) kam es in Nürnberg-Langwasser zu einem Familienstreit, der in Gewalt endete. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtete, hatte ein 36 Jahre alter Mann am Abend seine ehemalige Lebensgefährtin und das gemeinsame Kind besucht.

Im Verlauf des Besuchs kam es zu einem Streit, worauf hin der Mann gewalttätig wurde. Er beschädigte zunächst Gegenstände in der Wohnung und beleidigte seine Ex-Partnerin. Dann schlug er auf sie ein und verletzte sie mit einem Küchenmesser leicht an der Hand.

Fahndung in Nürnberg: 36-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Küchenmesser

Die Frau rief die Polizei, woraufhin der 36-Jährige die Flucht ergriff. Ohne Einverständnis seiner Lebensgefährtin nahm er das gemeinsame Kind mit. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein und konnte das Kind ausfindig machen und wieder in die Obhut der Mutter übergeben.

Der 36-Jährige hat derzeit keinen festen Wohnsitz und ist weiterhin auf der Flucht. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat einen Haftantrag gegen ihn gestellt. Er muss sich in einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten.

 

Vorschaubild: © Symbolfoto: Adobe Stock