Polizeibeamte in Nürnberg angegriffen und verletzt: Ein 29-jähriger Mann attackierte am Donnerstagmorgen (19.12.2019) ohne ersichtlichen Grund eine Zivilstreife der Polizei. Zwei Beamten erlitten leichte Verletzungen, berichtet die Polizei.

Mann zieht Zivilstreife Mütze vom Kopf

Gegen 09.30 Uhr wollten die beiden Polizeibeamten in ihr ziviles Dienstfahrzeug steigen. Plötzlich ging ein 29-Jähriger unvermittelt auf einen der beiden Polizeibeamten zu und zog ihm die Mütze vom Kopf. Die Zivilstreife gab sich daraufhin als Polizisten zu erkennen, worauf der Mann äußerst aggressiv reagierte: Der 29-Jährige spuckte einem der Beamten ins Gesicht.

Anschließend nahmen die Polizisten den Angreifer fest. Dabei schlug er einen der Polizisten mit der Faust ins Gesicht und attackierte den anderen ebenfalls. Erst unter Anwendung von "unmittelbarem Zwang", wie die Polizei schreibt, konnten die Beamten den hoch aggressiven 29-Jährigen fixieren und festnehmen. Die beiden Polizisten wurden bei dem Angriff leicht verletzt.

Der 29-Jährige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Körperverletzung verantworten.

Nach einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem brutalen Schläger vom Nürnberger Hauptbahnhof stellte sich am Montagnachmittag ein 21-Jähriger der Polizei. Nach einer Vernehmung durfte er die Dienststelle verlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.