Am Samstagabend, 5. Juni 2021, um etwa 22.25 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Nürnberg einen Mann am Haupteingang des Nürnberger Hauptbahnhofs, der lautstark mit einer Lautsprecheranlage Musik hörte. 

Wie die Bundespolizeiinspektion Nürnberg mitteilte, habe sich der 20-jährige Deutsche äußerst aggressiv verhalten, nachdem ihn die Beamten gebeten hatten die Musik leiser zu stellen. Er sei uneinsichtig gewesen und wollte sich auch von den Polizisten nicht kontrollieren lassen.

20-Jähriger will flüchten - Polizisten halten ihn fest 

Stattdessen versuchte der 20-Jährige wegzurennen. Ein Beamter hielt den Mann fest, woraufhin dieser ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Als der 20-Jährige nach dem Angriff auf den Polizisten zu Boden gebracht werden sollte, leistete er weiterhin massiven Widerstand gegen die Beamten. Dabei schlug er einer Beamtin mit der Faust ins Gesicht.

Die beiden Beamten begaben sich aufgrund der Verletzungen in ärztliche Behandlung und konnten ihren Dienst nicht weiter fortsetzen. Die Bundespolizei ermittelt gegen den 20-Jährigen wegen tätlicher Angriffe und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung.