Einbrecher dank Spuren im Schnee überführt: In der Nacht zum Mittwoch (27.01.2021) ist eine Gruppe Jugendlicher in ein Lottogeschäft in Nürnberg-Gostenhof eingebrochen. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtet, zerschlugen sie eine Glasscheibe, um in das Geschäft einzudringen.

Kurz nach vier Uhr verschafften sich die vier Jungen Zugang zu dem Lottogeschäft und klauten eine größere Anzahl an Zigarettenpackungen. Anschließend flüchteten sie bevor die Streife der Polizei Nürnberg-West am Tatort eintraf.

Nürnberg: Spuren im Schnee überführen jugendliche Einbrecher

Was sie dabei jedoch nicht beachteten: Es hatte gerade frisch geschneit. Die Beamten entdeckten bei ihrem Eintreffen die deutlichen Fußspuren im Schnee, die zum Geschäft hin und wieder wegführten. Die Spuren führten sie zu einem nahegelegenen Jugendheim.

Die vier Jugendlichen, die kurz zuvor von ihrem nächtlichen "Ausflug" zurückgekehrt waren, konnten schnell identifiziert werden. Nach einer Überprüfung ihrer Schuhe zeigte sich auch, dass das Profil auf die Schneespuren am Tatort passte.

Als die Polizisten anschließend die mutmaßlichen Täter durchsuchten, fanden sie das Diebesgut. Wie sich herausstellte, hatte sich einer der Jugendlichen außerdem an der zerbrochenen Glasscheibe im Lottoladen geschnitten und musste ärztlich versorgt werden.

Die Jungen im Alter von 14 bis 16 Jahren erwartet nun eine Anzeige wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. Das zuständige Fachkommissariat überprüft außerdem, ob auch  ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz besteht, die die vier gegen die Ausgangssperre verstoßen hatten.