Geklautes Auto auf Gleisen festgefahren: In Nürnberg gingen vier Jugendliche am Donnerstagabend (16. Juli 2020) auf eine Spritztour mit einem gestohlenen Auto, berichtet die Polizei. Zuvor hatten sie den Mercedes bei einem Autohändler geklaut. Die Fahrt endete jedoch jäh an einem Bahndamm.

Gegen 21 Uhr sah ein Zeuge den Mercedes, der auf den Bahngleisen im Bereich der Rollnerstraße fuhr. Der Mann wählte den Notruf.

Nürnberger Polizei fasst alle vier Jugendliche

Eine Streife der Bundespolizei rückte an und machte den Wagen aus. Als die vier Jugendlichen die Polizei sahen, liefen drei von ihnen davon. Ein Zwölfjähriger blieb im Fahrzeug zurück.

Mehrere Polizeistreifen leiteten eine Fahndung gegen die drei flüchtigen Jugendlichen ein. Kurz darauf wurden zwei 15-Jährige festgenommen. Den vierten Tatverdächtigen, den Fahrer des geklauten Mercedes, besuchte die Polizei zu Hause. Bis dahin kannten die Beamten bereits seinen Namen.

Das Auto hatten die Jugendlichen bei einem nahegelegenen Händler gestohlen. Sie klauten den Mercedes und fuhren sich dann schließlich auf den Gleisen fest.

Zwölfjähriger hat weiteren gestohlenen Schlüssel einstecken

Beim Zwölfjährigen fanden die Beamten einen weiteren gestohlenen Fahrzeugschlüssel sowie einen abgebrochenen Mercedesstern.

Die Jugendlichen müssen sich nun wegen des Verdachts des unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens sowie wegen Hausfriedensbruchs verantworten.

Ebenfalls in Nürnberg spielte sich am Mittwochabend ein unglaublicher Vorfall ab: Ein kleiner Junge hatte einen Unfall und eine Frau ergötzte sich an seinem Leid.