Unbekannter Mann spuckt Kleinkind in Nürnberg an: Wie die Polizei am Donnerstag (18. Juni 2020) berichtet, hat ein bislang unbekannter Mann ein Kleinkind auf dem Bahnsteig angespuckt. 

Die Spuck-Attacke spielte sich am Freitagmittag gegen 13.15 Uhr im U-Bahnverteiler (U2/U3) des Nürnberger Hauptbahnhofs ab. Mit seiner Mutter wartete das dreijährige Kind am Bahnsteig, als ein Unbekannter aus einer U-Bahn stieg. Der Mann spuckte dem Kleinkind einfach auf den Kopf, stieg danach wieder in die U-Bahn ein und fuhr in Richtung Plärrer davon.

Spuck-Attacke am Hauptbahnhof: So sieht Täter aus

Der Täter ist circa 35 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß. Er hat kurze Haare und trug ein dunkelblaues T-Shirt, eine dunkle, lange Hose und führte einen dunklen Rucksack mit. Außerdem trug er einen Mund-/Nasenschutz ähnlich einer "OP-Maske".

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zur Identität des unbekannten Mannes geben können. Entsprechende Mitteilungen können über die Rufnummer 0911 2112-6115 direkt an die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte gerichtet werden.

Die Polizei wurde am Mittwochabend in die Nürnberger Innenstadt gerufen. Eine 37-jährige Frau hatte eine Jugendliche massiv bedrängt und dabei sexuell belästigt.