Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen (16. September 2022) versucht, einen Geldautomaten im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf zu sprengen. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen zwei Uhr wurde der Einsatzzentrale der Polizei gemeldet, dass aus dem Anwesen einer Bankfiliale in der Mögeldorfer Hauptstraße zunächst ein Knall und dann Feuer wahrzunehmen sei. So berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken.

Nürnberg: Versuchte Sprengung eines Geldautomaten

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr war offenes Feuer und Gasgeruch in dem Kassenvorraum festgestellt worden. Das Feuer wurde daraufhin gelöscht. Im weiteren Verlauf konnte festgestellt werden, dass Unbekannte versuchten, den in dem Vorraum befindlichen Geldautomaten zu sprengen. Das misslang jedoch. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, gelang den Unbekannten die Flucht.

Der gesamte Kassenvorraum wurde durch die Explosion erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeug*innen, die zwischen ein Uhr und drei Uhr im Bereich des Tatorts verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Vorschaubild: © NEWS5 / Merzbach (NEWS5) Symbolbild