Nordbayerns größte Universität und Nordbayerns größter Sportverein spielen Doppelpass bei Wissenschaft, Forschung und Sport. Wie die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) berichtet, haben sie und der 1. FC Nürnberg (FCN) einen weitreichenden Kooperationsvertrag unterschrieben.

Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU: „Wir pflegen seit Jahren einen engen Kontakt zum Club und sind sehr froh, unsere Schnittmengen noch gezielter zu nutzen. Besonders unsere Studierenden werden viel Freude an den spannenden Möglichkeiten haben, die sich ihnen durch unsere Kooperation bieten.“

Im Zuge der Zusammenarbeit richten die FAU und der FCN ein duales Studium für vier Studierende ein. „Die Kombination aus einem wissenschaftlichen Studium an der FAU und der täglichen Praxis bei einem Bundesligisten ist aus meiner Sicht unschlagbar und wir freuen uns auf engagierte und begeisterte Bewerberinnen und Bewerber“, erklärt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand beim FCN und ergänzt: „Wir wollen das Leben der Menschen in der Region besser machen und den Club voranbringen. Die FAU ist mit über 38.000 Studierenden und mehr als 6.500 Mitarbeitenden eine Power-Community mit jungen Menschen, mit denen wir neue Ideen entwickeln werden. Gemeinsam möchten wir über die inhaltliche Auseinandersetzung auch an richtungsweisenden Kooperationsprojekten in der Zukunft arbeiten.“

Für alle Studierenden wird außerdem ein Praxisseminar unter der Leitung von Prof. Dr. Sebastian Junge vom Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der FAU angeboten. In diesem Seminar lernen die Studierenden, wie sie den Club bei der Lösung strategischer Herausforderungen unterstützen. Doch auch in allen anderen Studienbereichen gibt es die Möglichkeit, dass an der FAU erworbene Wissen in Praktika und als Werkstudierende beim Club einzubringen.

Dieter Hecking, Vorstand Sport 1. FC Nürnberg: „Die Studierenden werden auch Einblicke in die sportliche Strategie des FCN und seines Nachwuchsleistungszentrums erhalten. Der Kick-off am 4. Mai für das erste Club-Seminar an der FAU in unserer Heimkabine im Max-Morlock-Stadion und zugleich am Tag unseres Club-Geburtstages ist ein toller Startschuss für diese besondere Kooperation.“

Darüber hinaus arbeiten FAU und FCN in einem zukunftsprägenden Thema fortan Hand in Hand: in der Nachhaltigkeit. Prof. Dr. Matthias Fifka, Sonderbeauftragter der FAU für Nachhaltigkeit und Aufsichtsratsmitglied beim FCN, steht dem Club in einem im Januar einberufenen Gremium für die Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie und deren Implementierung beratend zur Seite.