Sexuelle Belästigung an U-Bahn-Station in Nürnberg: Am Mittwoch (2. September 2020) ist an der U-Bahn-Station "Frankenstraße" im Nürnberger Süden ein Exhibitionist in Erscheinung getreten. Mit heraushängendem Glied näherte er sich augenscheinlich zwei Mädchen. Das berichtet die Polizei.

Um kurz nach 14 Uhr meldete demnach ein Zeuge, dass sich ein Mann in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle "Frankenstraße" aufhalte. Dabei hielt er seinen Pullover so hoch, dass sein aus der Hose hängender Penis sichtbar gewesen sei. Nachdem sich der Mann auf diese Weise zwei Mädchen genähert haben soll, sei er anschließend mit der U-Bahn U1 in Richtung Hauptbahnhof gefahren und dort ausgestiegen. 

Nürnberger Polizei sucht Exhibitionist 

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • circa 185 cm groß
  • schlank
  • blonde Haare, Stoppelbart
  • bekleidet mit schwarzem Pullover und schwarzer Baseball-Cap
  • er führte einen eckigen Rucksack mit sich

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 / 2112 3333 bei der Polizei zu melden. 

Ein 54-jähriger Mann wurde am Mittwochabend Opfer einer versuchten Tötung. Polizisten fanden ihn blutüberströmt vor einem Haus, kurz danach nahmen Beamte seine Freundin fest. Die Polizei ermittelt.

Symbolfoto: pixabay/Counselling