Beamt*innen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd haben am frühen Montagmorgen (5. September 2022) durch einen Hinweis eine Garage in Nürnberg vorgefunden, in der Drogen verschiedenster Art, zahlreiche hochwertige Fahrräder und eine Waffe deponiert waren. Gegen den Garagenbesitzer wird nun ermittelt, unter anderem wegen Verdachts auf Drogenhandel.

Gegen 4.15 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd die Mitteilung ein, dass sich mehrere Menschen bei einer Garage im Hinterhof eines Anwesens in der Sperlingstraße in Nürnberg auffällig verhielten. Die eingesetzte Streife konnte vor Ort den Besitzer der Garage antreffen. So berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken.

Nürnberg: Drogen, gestohlene Fahrräder und eine Waffe in Garage gefunden

Bei der Durchsuchung des 42-jährigen Mannes fanden die Beamten bereits Marihuana, Crystal und Ecstasy. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ordnete daraufhin die Durchsuchung seiner Garage und seiner Wohnung an.

In der Garage stellten die Beamt*innen weitere Betäubungsmittel, darunter auch eine größere Menge Amphetamin, sicher. Neben den Drogen stießen die Polizist*innen zudem auf eine Schusswaffe sowie einige hochwertige Fahrräder, welche mutmaßlich aus Diebstahlsdelikten stammen dürften. Beamt*innen des für Betäubungsmittel zuständigen Fachkommissariats der Nürnberger Kriminalpolizei fanden zudem in der Wohnung noch kleine Mengen an verschiedensten Drogen auf.

Der 42-Jährige muss sich nun wegen mehrerer Delikte, insbesondere wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln, verantworten. Darüber hinaus gilt es, die rechtmäßigen Eigentümer*innen der sichergestellten Fahrräder ausfindig zu machen.

Vorschaubild: © Sven Hoppe (dpa) (Symbolbild)