Im August 2021 installierte der Pflegestützpunkt auf seiner Website gemeinsam mit dem Seniorenamt die neue digitale Nürnberger Pflegeplatzbörse. Ein Überblick über freie Plätze in der Tagespflege oder im Pflegeheim ist damit nur wenige Mausklicks entfernt, teilt die Stadt Nürnberg mit.

Nun wurde die Börse um eine neue Suchfunktion erweitert: Ab sofort können auch die freien Kapazitäten der ambulanten Dienste digital für Nürnberg abgerufen werden. "Die digitale Börse ist eine echte Erleichterung sowohl für Betroffene und Angehörige als auch für die Nürnberger Pflegeeinrichtungen."

"Das zeigen die durchweg positiven Rückmeldungen, die uns seit der Implementierung erreicht haben," fasst Elisabeth Ries, Nürnbergs Referentin für Jugend Familie und Soziales, die Resonanz nach gut vier Monaten Laufzeit zusammen und freut sich über die Erweiterung um die ambulanten Dienste: "Die Suche nach ambulanten Diensten ist vor allem für pflegende Angehörige und betroffene Menschen wichtig, die eine pflegerische Versorgung für die häusliche Situation suchen", erläutert Elisabeth Ries die Vorteile der neuen Suchfunktion.

Die Versorgungsgebiete werden je nach Dienst genau angegeben. Entweder können im Sinne eines Gesamtüberblicks alle ambulanten Dienste in Nürnberg angezeigt werden, oder man kann sich über eine Filterfunktion nur Dienste mit freien Kapazitäten anzeigen lassen. Die Kapazitäten werden nach Leistungsspektrum mit einem grünen Punkt (freie Kapazitäten) oder roten Punkt (keine Kapazitäten) angezeigt.

Entsprechende Informationen können alternativ natürlich auch weiterhin telefonisch beim Pflegestützpunkt erfragt werden. Bei Fragen zur digitalen Pflegeplatzbörse und bei allen anderen Fragen zur Pflege und zu Hilfen im Alter steht der Pflegestützpunkt Nürnberg unter Telefon 09 11 / 2 31-8 78 78 zur Verfügung. Die Beratungsstelle findet sich im Heilig-Geist-Haus, Hans-Sachs-Platz 2, im Herzen der Nürnberger Altstadt.