In Nürnberg ereignete sich am Dienstagmittag (27.04.2021) ein schwerer Unfall auf der Erlenstegenstraße.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken auf Anfrage von inFranken.de mitteilte, waren drei Autos und eine Radfahrerin daran beteiligt.

Nürnberg: Auto überschlägt sich bei Unfall und landet auf anderem Wagen

Gegen Mittag fuhr ein 73-jähriger Mann mit seinem Auto die Erlenstegenstraße von Behringersdorf kommend in Richtung Nürnberg. Auf Höhe des Ortseingangsschildes verlor er aus noch nicht geklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto, geriet in den Gegenverkehr und fuhr auf den gegenüberliegenden Gehweg.

Dort touchierte er eine 65-jährige Radfahrerin und prallte gegen eine Hauswand. Von dort schleuderte er wieder auf die ursprüngliche Fahrbahn, kollidierte mit einem fahrenden Seat Alhambra, an dessen Steuer ein 41-jähriger Mann saß und geriet erneut in die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen eine Mauer, woraufhin sich das Auto senkrecht aufstellte und auf einem, von einer 79-jährigen Frau gelenkten Ford Fiesta, zum Liegen kam.

Alle vier Personen wurden durch das Unfallgeschehen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser zur medizinischen Versorgung gefahren. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Die Nürnberger Verkehrspolizei führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 in Verbindung zu setzen.

Die Erlenstegenstraße war bis zur Beendigung der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen bis circa 14.30 Uhr gesperrt.