Am Donnerstagabend erfasste im Stadtteil Leyh in Nürnberg ein Auto einen Fußgänger (24) und verletzte ihn zunächst lebensgefährlich. Das berichtet die Polizei. Ein 58-Jähriger war gegen 22:15 Uhr mit seinem Mitsubishi in der Leyher Straße zwischen Sigmundstraße und Höfener Straße unterwegs.

Nach bisherigen Erkenntnissen betrat der stark alkoholisierte und komplett schwarz gekleidete 24-Jährige unvermittelt die Fahrbahn, um sie zu überqueren. Dabei erfasste ihn der Wagen, sodass sich der junge Mann schwere Kopfverletzungen zuzog. Nach Erstversorgung durch den Notarzt vor Ort kam er mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Zwischenzeitlich ist er außer Lebensgefahr.

Der Autofahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.200 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg nahm den Unfall auf und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0911/6583-1530 zu melden.