Am Montagmittag (06.04.2020) verständigte der Vater eines 18-Jährigen den Notruf. Der Sohn war in der gemeinsamen Wohnung auf seine Eltern losgegangen, das berichtet die Polizei.

Demnach fuhren zwei Streifen der Polizei in die Wohnung im Stadtteil Ludwigsfeld. Der 18-Jährige war jedoch auch nach dem Eintreffen der Beamten äußerst aggressiv. Er versetzte einem der Polizisten einen Kniestoß in den Unterleib. Der randalierende junge Mann wurde daraufhin überwältigt und festgenommen.

18-Jähriger bekommt Anzeige - und muss in Fachklinik eingeliefert werden 

Der 18-Jährige wurde wegen seiner "andauernden sprunghaften Aggressivität", wie die Polizei schrieb, in eine Fachklinik gebracht. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. 

Glückliche Umstände sorgten am Wochenende in Nürnberg dafür, dass eine Seniorin einen Küchenbrand ohne schwerere Verletzungen überlebte.