Zu einem nicht alltäglichen Vorfall ist es in den frühen Morgenstunden des Freitag (20. Januar 2023) in Nürnberg gekommen. Das berichtet die Polizei Mittelfranken in einem Facebook-Post.

Ein 23-jähriger Autofahrer wurde von zwei unbekannten Personen aufgefordert, ihrem Fahrzeug zu folgen. Die beiden Verdächtigen nutzten dazu eine digitale Anzeige durch die Fahrzeugscheibe. Der Autofahrer folgte ihnen und wurde dann von den Insassen des Wagens gestoppt.

Nürnberg: 18-Jährige geben sich als Polizisten aus und führen "Kontrolle" durch

Die zwei Personen führten eine angebliche Verkehrskontrolle durch und forderten die Herausgabe seiner Papiere. Der 23-Jährige wurde jedoch misstrauisch und verlangte das Vorzeigen der Dienstausweise. Als dies nicht geschah, ergriffen die beiden 18-Jährigen mit ihrem Fahrzeug die Flucht.

Der Autofahrer alarmierte umgehend die Einsatzzentrale. Durch die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte wurden die beiden 18-Jährigen im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun unter anderem aufgrund des Verdachts der Amtsanmaßung strafrechtlich verantworten.

Die Polizei weist darauf hin, dass echte Polizisten "in Zivil" immer ihre Dienstausweise vorzeigen, wenn sie eine Person kontrollieren. Wenn man unsicher ist, ob man es mit echten Polizisten zu tun hat, kann man die Polizei unter der Notrufnummer 110 kontaktieren.