Einen 34-jährigen Mann aus Nürnberg lernte eine Frau über ein Inserat im Internet den Mann kennen. Beim ersten Treffen kam es zu sexuellen Handlungen in beiderseitigem Einverständnis. Als sich der Mann erneut mit der Frau treffen wollte, ging diese nicht darauf ein. Daraufhin drohte er, verfängliche Fotos von ihr, die er angeblich gefertigt hätte, im Internet zu veröffentlichen.

Das Opfer erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Im Laufe der Ermittlungen gelang es den Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Er räumte den Sachverhalt unumwunden ein. Aufgrund sichergestellten Bildmaterials besteht der Verdacht, dass der 34-Jährige unter einem Pseudonym im Regierungsbezirk Oberpfalz weitere Frauen genötigt haben könnte.

Etwaige Geschädigte werden daher gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911/2112 3333 in Verbindung zu setzen.