Raubüberfall auf Spielhalle in Nürnberg - Polizei verhaftet mutmaßlichen Räuber: Am Mittwochmorgen (9. Januar 2019) nahmen Spezialkräfte einen 26-Jährigen fest. Er wird verdächtigt, hinter einem Raubüberfall zu stecken. Das berichtet die Polizei.

Räuber betritt Spielhalle in Nürnberg und feuert Schuss ab

Am 10. November hatte ein Täter gegen 1.15 Uhr eine Spielhalle im Stadtteil Maxfeld überfallen. Er trug eine Maske und hielt eine Schusswaffe in seiner Hand. Der Räuber feuerte einen ungezielten Schuss ab, woraufhin sich ein Reizgas im Raum verteilte. Gäste flüchteten aus dem Gebäude.

Anschließend forderte der Unbekannte die Mitarbeiterin auf, die Kasse zu öffnen. Mit einer Beute von wenigen hundert Euro flüchtete der maskierte Mann aus der Spielhalle. Die Nürnberger Kripo übernahm die Ermittlungen und wurde am Tatort fündig.

DNA-Spuren könnten Täter zum Verhängnis werden

Die Ermittler sicherten DNA-Spuren. Das genetische Material konnte einem 26-jährigen Mann zugeordnet werden. Die Wohnung des Mannes wurde durchsucht und weitere Beweismittel gefunden.

Am Mittwochmorgen erfolgte dann die Festnahme. Spezialeinheiten verhafteten den 26-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag. Zum Sachverhalt macht der Mann derzeit keine Angaben.