Am Mittwochabend kam die Mitteilung, dass es in einer Schweinauer Gaststätte in Nürnberg zu einer Messerstecherei gekommen sei. Sofort fuhren mehrere Streifen der Polizei Inspektion Nürnberg-West an und trafen dort sowohl auf einen leicht Verletzten als auch auf den mutmaßlichen Täter, wie die Polizei berichtet.

Wie sich nun herausstellte, hatte es zunächst eine verbale Auseinandersetzung zwischen den Männern gegeben, die aber sehr schnell ausartete. Der 54-jährige Beschuldigte soll dabei seinen gleichaltrigen Kontrahenten mit einem Messer im Bereich des Unterkiefers verletzt haben. Diese Verletzung wurde später von einem Notarzt ambulant versorgt.

Beide Beteiligte standen unter Alkoholeinfluss. Der Beschuldigte musste auf Grund vorübergehender Haftunfähigkeit laut der Polizei in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Laufe des Tages wird er nun einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eröffnet. Die Ermittlungen dauern noch an.