Ein betrunkener und aggressiver 23-Jähriger hat am frühen Sonntagmorgen die Bundespolizei in Nürnberg beschäftigt, teilte die Polizei mit.

Mitarbeiter der Bahn informierten gegen zwei Uhr die Bundespolizei darüber, dass es in einem Restaurant im Nürnberger Hauptbahnhof zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen sei. Als die Streife eintraf, hatten die Bahnmitarbeiter den Tatverdächtigen bereits gefesselt. Allerdings beleidigte und bespuckte er fortwährend die Sicherheitsstreife und auch die Bundespolizisten aufs Äußerste. Auf dem Weg zur Dienststelle trat der 23-Jährige einem Beamten in den Rücken. Dieser wurde dadurch nicht verletzt.

Da er nicht zu beruhigen war, zogen die Beamten einen Notarzt hinzu. Dieser wies den Randalierer zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus ein.