In Leinburg wurden am Montagabend (13. Juli 2020) bei Bauarbeiten zwei Phosphorbomben gefunden. Das bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber inFranken.de

Demnach sei man im Zuge von Ausgrabungen für eine Garage auf einem Waldstück auf die Bomben gestoßen. Beide seien aber nicht mehr gefährlich und mittlerweile vom Grundstück abtransportiert. Ob sich noch weitere Bomben auf dem Grundstück befinden, sei nach bisherigem Stand noch nicht bekannt. Laut der Polizei stammen die Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg. 

Am Klinikum Fürth suchen Experten derzeit nach einer Bombe. Im Falle eines Fundes müssen Tausende Menschen evakuiert werden.