Eine Mutter (27) stand am Samstag um 12 Uhr mit ihren drei kleinen Kindern und dem Lebensgefährten (41) an der Fußgängerampel Julius-Loßmann-Straße / Ecke Saarbrückener Straße. Zwei weitere Fußgänger (26 und 27) warteten ebenfalls an der roten Ampel um zur Straßenbahn zu gelangen. Plötzlich lief die 4-Jährige auf die Fahrbahn und wurde frontal vom Pkw Renault einer 37-Jährigen, die in Richtung Trierer Straße unterwegs war, erfasst.

Nach notärztlicher Erstversorgung kam das Kind mit Verdacht auf schwere Kopfverletzungen in eine Klinik. Die Autofahrerin blieb unverletzt.