Die junge Frau befand sich kurz nach 2.00 Uhr auf dem Nachhauseweg, als sich ihr am Johann-Sörgel-Weg etwa in Höhe des Erfahrungsfeldes der Sinne ein unbekannter Mann mit dem Fahrrad näherte. Wie die Polizei mitteilt, griff er sie an und riss sie zu Boden.

Anschließend schlug er der Frau ins Gesicht und versuchte sie, sexuell zu bedrängen. Ein Passant, der glücklicherweise in der Nähe war, hörte die Hilferufe des Opfers, so dass der Täter von der Frau abließ und mit dem Fahrrad davon fuhr.

Das Opfer war bei der Attacke verletzt worden und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten durch Streifenbeamte mehrere Personen kontrolliert und deren Personalien festgehalten werden. Die weitere Sachbearbeitung übernahm das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei.

Im Zusammenhang mit diesem Sexualdelikt sucht die Kriminalpolizei weitere Zeugen, die sich zur tatrelevanten Zeit im Bereich des Johann-Sörgel-Weges aufgehalten und möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter 0911/21123333 in Verbindung zu setzen.