Am Mittwochabend (16. Februar 2022) musste ein ICE, der von München nach Nürnberg unterwegs war, außerplanmäßig in Ingolstadt halten, weil ein 18-jähriger Mann eine 33-jährige Frau sexuell belästigt hatte. Wie die Bundespolizeiinspektion Nürnberg am Donnerstag (17. Februar 2022) in einer Pressemitteilung berichtet, setzte sich der junge Mann zunächst neben die Frau und verwickelte sie in ein Gespräch. 

Als sich die Frau von ihm entfernen wollte, habe der 18-Jährige sie gegen ihren Willen festgehalten und unsittlich an Hüfte und Gesäß angefasst. Infolgedessen wurde der Zug angehalten und das Zugpersonal übergab den jungen Mann an eine Streife des Bundespolizeireviers Ingolstadt. Neben der sexuellen Belästigung trug der Mann zudem keinen Mund-Nasen-Schutz und hatte keinen gültigen Fahrschein. Nun ermittelt die Polizei gegen den 18-Jährigen.