Gegen 14 Uhr ist einem 39-Jährigen, der auf seinem Fahrrad in Roth "An der Gredl" parallel zu den Eisenbahngleisen unterwegs war, ein unbekannter Mann entgegengerannt. Kurz danach bemerkte er eine offensichtlich verletzte Frau. Das teilte die Polizei mit.

Wie sich herausstellte, war die 76-Jährige auf der Brücke über die Rednitz unterwegs, als der Unbekannte von hinten angerannt kam und versuchte, ihr eine Stofftasche zu entreißen. Da sie die Tasche um ihr Handgelenk gewickelt hatte, gelang es dem Räuber zunächst nicht, die Tasche an sich zu bringen. Deshalb riss er die Frau von den Beinen und zerrte sie mehrere Meter hinter sich her, bis sich der Griff der Tasche löste. In der Tasche befand sich die Geldbörse des Opfers mit einer geringen Menge Bargeld.
Die 76-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der 39-jährige Zeuge hatte den mutmaßlichen Räuber noch verfolgt, verlor ihn jedoch aus den Augen. Während einer sofort eingeleiteten Fahndung im Tatortnahbereich konnte ein 20-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden.

Gegen den 20-Jährigen wurde von der Staatsanwaltschaft Antrag auf Haftbefehl gestellt. Der mutmaßliche Räuber wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.