Bei der erwähnten Auseinandersetzung wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gebissen, der Tatverdächtige, ein 19-jähriger Bewohner der Unterkunft, konnte festgenommen werden.

Im weiteren Verlauf mussten lediglich vier Bewohner wegen ihrer Aggressionen gegen Polizei und Sicherheitsdienst in Gewahrsam genommen werden. Bis 23 Uhr hatte sich die Lage weitestgehend beruhigt, die Bewohner kehrten in ihren Wohnturm zurück.

Zwei vorsorglich in ein Klinikum eingelieferte Asylbewerber mussten wenig später ebenfalls in polizeilichen Gewahrsam genommen werden, da sie sich weigerten, das Krankenhaus zu verlassen und den Betrieb störten.

Einsatzkräfte wurden nach derzeitigem Kenntnisstand weder angegriffen noch verletzt.