Die Männer im Alter zwischen 26 und 40 Jahren fielen den Beamten auf, weil sie Besucher des Christkindlesmarktes im Bereich der Fleischbrücke ansprachen und Mobiltelefone zum Kauf anboten, berichtet die Polizei.

Angeblich seien es neues Modelle von Smartphones, die sie zu einem wesentlich günstigeren Preis als im Handel anbieten könnten, heißt es im Polizeibericht weiter.

Die Beschuldigten wurden umgehend festgenommen, die angebotenen Telefonplagiate - bisher vier Stück - sichergestellt. Die ersten Überprüfungen ergaben, dass die Männer wohnsitzlos sind.

Das Trio überstellte man an das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg. Dort wurden die Beschuldigten zum Sachverhalt vernommen.