Der 66-jährige Fußgänger stand kurz nach 9 Uhr morgens auf einer Mittelinsel der Allersberger Straße auf Höhe des Anwesens 135 (kurz vor der Wodanstraße). Als eine Straßenbahn nahte, lief der Mann plötzlich los. Der Straßenbahnfahrer leitete zwar umgehend eine Notbremsung ein, konnte dadurch aber einen Kollision mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Der 66-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt nach Aussagen eines Notarztes schwere Kopfverletzungen. Überrollt wurde er allerdings nicht.

Die Verkehrspolizei Nürnberg sucht Zeugen, die das Verhalten des 66-Jährigen bzw. den Verkehrsunfall beobachtet haben. Mitteilungen werden unter der Telefonnummer 09 11 65 83 - 15 30 entgegengenommen.