Freude und Trauer im Nürnberger Tiergarten: Der Nachwuchs bei den Sibirischen Tigern entwickelt sich prächtig. Ein Panda-Weibchen dagegen ist auch bislang unbekannter Ursache gestorben. Zwei Jungtiere müssen nun mit der Hand aufgezogen werden.

Das Anfang Juli geborene Tiger-Brüderpaar Aljoscha und Volodya wurde am Freitag der Öffentlichkeit präsentiert. Nun sollen die tapsigen Nachwuchs-Tiger langsam an Besucher gewöhnt werden. Von diesem Montag an werden wieder Kleingruppen in das bislang geschlossene Raubtierhaus gelassen, damit sich die jungen Tiger an Publikum gewöhnen und das Haus wieder regulär geöffnet bleiben kann.
Inzwischen wiegen die