Mit ihrem Säugling im Arm ist am Sonntagvormittag eine 36-jährige Frau in der Nürnberger Südstadt aus dem zweiten Stock eines Mehrparteienhauses gesprungen. Während die Mutter lebensgefährlich verletzt wurde, blieb der Junge augenscheinlich bis auf eine Prellung unverletzt.

Wie die Polizei mitteilt, stieg die Frau kurz nach 11:30 Uhr über die Brüstung des Laubengangs vor ihrer Wohnung und sprang auf den Gehweg. Dabei zog sich die 36-Jährige Brüche und innere Verletzungen zu. Nach Versorgung durch einen Notarzt und Rettungsdienst vor Ort, kamen sie und der Säugling in eine Klinik.

Weshalb die Frau sprang, ist derzeit noch unklar.