Der 74 Jahre alte Mann hatte an einer Turmführung teilgenommen und war im nördlichen Turm der Lorenzkirche in 43 Meter Höhe zusammengebrochen.

Der Rettungsdienst konnte den Mann stabilisieren, alarmierte aber die Feuerwehr, weil der Mann nicht weiter laufen konnte. Die Nürnberger Feuerwehr rückte mit einem Höhenrettungsteam an.

Zunächst sollte der zusammengebrochene Mann über eine Trage abgeseilt werden, da die Drehleiter zu kurz war. Im Laufe des Einsatzes besserte sich jedoch der Gesundheitszustand des Patienten, sodass dieser einige Stockwerke absteigen und über die Drehleiter aus 23 Metern Höhe gerettet werden konnte.