Dank eines achtsamen Zeugen gelang es Beamten der Nürnberger Polizei in der Nacht zum Donnerstag zwei mutmaßliche Einbrecher festzunehmen. Wie die Polizei mitteilt, hielt sich das Duo noch am Tatort, einem Sportheim, auf. Gegen 1.45 Uhr hörte ein Anwohner der Krugstraße verdächtige Geräusche, die aus einem Sportheim im nahegelegenen Pegnitzgrund kamen. Er verständigte umgehend die Polizei.

Mehrere Streifen der Nürnberger Polizei sowie ein Diensthundeführer rückten an und umstellten das Sportheim. Man stellte aufgebrochene Eingangstüren sowie eine eingeschlagene Fensterscheibe fest. Aus diesem Grund begann der Hundeführer mit seinem Diensthund "Spike" mit der Durchsuchung.