Auseinandersetzung auf A9: Am Dienstagmorgen (24. August 2021) kam es auf der A9 in Richtung Berlin zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern, wie die Verkehrspolizei Feucht mitteilt. Ein 63-jähriger fuhr, im Bereich der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck, auf dem linken Fahrstreifen, um ein anderes Auto, welches auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr, zu überholen.

Als er sich dem Volvo mit einer Geschwindigkeit von etwa 180 km/h näherte, zog dieser plötzlich vor ihn. Der 63-Jährige konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern.

Dreiste Aktion auf A9: Autofahrer zieht plötzlich auf linke Spur und bremst anderen Autofahrer aus

Obwohl sich keine Fahrzeuge vor den beiden Autos  befanden verringerte der Volvo anschließend seine Geschwindigkeit auf etwa 50 bis 60 km/h. Der 63-Jährige suchte nach dem Vorfall eine nahegelegene Polizeidienststelle auf und erstattete Anzeige. 

Zeugen des beschriebenen Vorfalls werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Feucht unter der Telefonnummer 09128/9197-0 zu melden.

Vorschaubild: © Frank Rumpenhorst (dpa)