Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr ein 61-jähriger Kraftfahrer mit seinem Audi kurz nach 14:00 Uhr auf der Regensburger Straße stadtauswärts. Kurz vor der Einmündung zur Breslauer Straße kam er aus bisher noch unbekannten Gründen in den Gegenverkehr und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Opel. Dessen 80-jähriger Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Berufsfeuerwehr Nürnberg mit schwerem Gerät befreit werden.

Der der Opel-Fahrer, seine 48-jährige Beifahrerin und auch der Audi-Fahrer erlitten schwere Verletzungen und mussten nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ein weiteres Fahrzeug (Mercedes) wurde ebenfalls noch beschädigt.