Nach Informationen der "Nürnberger Nachrichten" will die Consorsbank als Sponsor einsteigen. Laut dem Bericht mit Berufung auf das Unternehmen will dieses nicht als klassischer Namenssponsor auftreten. Stattdessen soll ein Anliegen der Fan-Initiative aufgenommen werden - und am Ende die Arena nach "Club"-Legende und 1954er-Weltmeister Max Morlock benannt werden.

Nachdem der Vertrag mit dem vorherigen Namensgeber ausgelaufen ist, heißt das nun ehemalige Grundig-Stadion einfach Stadion Nürnberg. Im Volksmund wird die Arena am Max-Morlock-Platz weiter auch Frankenstadion genannt. Nach Umbaumaßnahmen bietet das Stadion Platz für 50.00 Zuschauer.