Ein Beziehungsstreit eskalierte am Mittwochabend im Nürnberger Stadtteil Gostenhof. Polizeibeamte mussten Pfefferspray gegen einen 35-jährigen Mann einsetzen.

Gegen 20.30 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West in die Untere Kanalstraße gerufen. Dort war eine Beziehungsstreitigkeit eskaliert, als ein 35-Jähriger auf seine 29-jährige Lebensgefährtin losging. Polizeiinformationen zufolge ließ sich der aggressive und stark alkoholisierte Mann auch durch die Anwesenheit der Polizei nicht mehr beruhigen. Er versuchte sogar, einem 24-jährigen Polizeibeamten einen Kopfstoß zu verpassen. Die Polizisten mussten letztlich Pfefferspray einsetzen und den Mann in Gewahrsam nehmen.

Bei dem Einsatz wurde keiner der Beamten verletzt. Der Tatverdächtige wurde wegen des Pfeffersprayeinsatzes vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun neben einer Anzeige wegen Körperverletzung auch ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.