Der angetrunkene Mann hatte gegen 20.45 Uhr in der Leonhardstrasse offensichtlich Gäste eines Lokals angepöbelt und während des verbalen Streits einen Pkw beschädigt, der einem dieser Gäste gehört. Daraufhin erhielt er von mehreren Personen Schläge, so dass er sich eine blutige Nase und eine Platzwunde an der Lippe zuzog.

Als eine Streife der Polizei zur Schlichtungeintraf und den 29-Jährigen in Gewahrsam nehmen wollte, leistete er erheblichen Widerstand und spuckte in das Dienstfahrzeug.

Nach Begutachtung durch einen Arzt, brachte die Streife den Mann zur weiteren ärztlichen Versorgung in eine Klinik. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Sachverhalts übernahm die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte.