Nach Aufhebung der coronabedingten Reisebeschränkungen für Mallorca starten von den Flughäfen München und Nürnberg wieder mehr Flugzeuge zur spanischen Insel. Nach monatelanger Pause sei der erste Flug ab Nürnberg am Freitag (19. März 2021) gleich ausgebucht gewesen, sagte ein Sprecher des dortigen Flughafens. Für April seien wieder mehrmals wöchentlich Flüge Richtung Mallorca geplant.

"Die Passagiere fliegen nach Mallorca, um zu wandern", sagte der Sprecher. Manche würden sich auch um ihre Immobilie auf der spanischen Insel kümmern oder müssten arbeiten. Partytourismus sei dort momentan nicht möglich.

Flüge nach Mallorca: Angebot "massiv aufgestockt"

Am Flughafen München konnten Passagiere auch während des Lockdowns zwei Mal pro Woche nach Mallorca fliegen. Seit Aufhebung der Beschränkungen hätten die Fluggesellschaften ihr Angebot noch einmal "massiv aufgestockt", berichtete ein Sprecher des Flughafens in der Landeshauptstadt. Mehr als hundert Flüge nach Mallorca seien für die Osterferien geplant.

Die Bundesregierung hatte vor einer Woche entschieden, Mallorca und andere Regionen in Spanien, Portugal, Dänemark und die Bahamas in der Karibik von der Liste der Corona-Risikogebiete zu streichen und die Reisewarnung des Auswärtigen Amts aufzuheben. Seit Sonntag (14. März 2021) ist damit wieder Urlaub auf der Ferieninsel ohne Quarantäne und Testpflicht bei der Rückkehr möglich.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) regte aber schon an, die verpflichtenden Test für Rückkehrer bundesweit wieder einzuführen. In Bayern sind hingegen Hotels seit Monaten geschlossen, auch Ferienwohnungen dürfen nicht vermietet werden.