Handy wird zum Verhängnis - Polizist stoppt bewaffnete und betrunkenen Trucker auf A9: Am Samstag (10.07.2021) stoppte die Polizei auf der A9 einen Trucker. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, war der Mann sowohl bewaffnet als auch betrunken hinter dem Steuer. Über den Fall berichtet die Verkehrspolizei Feucht am Sonntag.

Der Verkehrspolizei wurde gegen 22 Uhr ein unsicher fahrender Sattelzug auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin mitgeteilt. Als die uniformierte Streife den Sattelzug überholte, telefonierte der Sattelzugführer gerade mit seinem Handy. Bei der anschließenden Kontrolle am Parkplatz Brunn wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt.

A9: Trucker bewaffnet und betrunken am Steuer - Handy wird ihm zum Verhängnis

Dieser ergab einen Wert von etwa 1,7 Promille. Bei der Auswertung des digitalen Kontrollgerätes wurden mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen im Anzeigenbereich festgestellt. Des Weiteren lag ein ausgeklapptes und zugriffsbereites Butterfly-Messer im Führerhaus.

Der 42-jährige ukrainische Sattelzugführer wurde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, einem Vergehen nach dem Waffengesetz und mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten angezeigt. Er musste eine hohe Sicherheitsleistung hinterlegen.