Nach einem Unfall ist eine Autofahrerin auf der Autobahn bei Nürnberg von ihrem eigenen Wagen umgefahren worden. Die Frau stürzte und das Auto blieb mit einem Rad auf ihrem Unterschenkel stehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Sie erlitt einen Beinbruch. Den Erkenntnissen nach wechselte die Frau am Dienstag mit ihrem Fahrzeug am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd von der A6 auf die A73. Dabei wurde ihr Wagen von einem ebenfalls die Spur wechselnden Sattelschlepper berührt.

Frau vergisst Handbremse - Auto rollt auf sie zu

Das Auto der Frau geriet ins Schleudern und landete an der Leitplanke. Beim Aussteigen vergaß die Frau den Angaben nach vor Aufregung, die Handbremse zu ziehen, sodass der Wagen wegrollte und die an der Leitplanke stehende Fahrerin erfasste und umwarf.

Ein Autofahrer bemerkte das Unglück, blieb stehen und befreite die Frau. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Aus der Region: Mann verliert auf A9 Kontrolle: Fahrer ignorieren Unfall - Autobahn komplett gesperrt

Vorschaubild: © Victoria Model/pixabay | Mikes-Photography/pixabay