Der 48-jährige Bewohner des Hauses im Thymianweg bemerkte gegen 23:45 Uhr den Brand. Offensichtlich vom Erdgeschoss ausgehend, griffen die Flammen schnell um sich, so dass das Feuer über das Obergeschoss bereits das Dach erreicht hatte.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Nürnberg löschten zusammen mit ihren Kollegen von der Freiwilligen Feuerwehr Werderau den Brand. Den Feuerwehrkräften gelang es, den Hausbewohner aus dem brennenden Objekt zu retten. Er wurde mit einer Rauchgasintoxikation in ein Klinikum gebracht. Die Rettungskräfte evakuierten vorsorglich auch ein Nachbarhaus.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 80.000 Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken übernahmen noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache. pol