Die Suche der Polizei nach der seit Samstag als vermisst gemeldeten Frau aus dem Landkreis Nürnberger Land war erfolgreich, wie die Polizei mitteilt. Die 79-Jährige konnte in der Nacht zum Dienstag lebend aufgefunden werden und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die zuständige Polizeiinspektion Altdorf führte mit Unterstützung der Rettungshundestaffel, des Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera und starken Feuerwehrkräften seit Samstag eine umfangreiche Suche nach der Frau durch. Die Maßnahmen führten allerdings nicht gleich zum Erfolg und wurden ab Montag, zur weiteren Absuche von Waldstücken, durch Einheiten der Bereitschaftspolizei ergänzt.

Vom Polizeieinsatz am Montag aufmerksam geworden, meldete sich noch am selben Tag um 21:00 Uhr ein Zeuge. Er war sich sicher, die Frau zurückliegend im Bereich des Ortsteils Hahnhof gesehen zu haben.

Der Bereich wurde daraufhin unverzüglich durch mehrere Streifen der Polizeiinspektion Altdorf abgesucht und der Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera hinzugezogen. Er war es schließlich, der die 79-Jährige kurz vor Mitternacht auf einer Freifläche zwischen Weiherhaus und der S-Bahnlinie Feucht-Altdorf liegend ausmachen und die Einsatzkräfte zur Fundstelle lotsen konnte.

Die Frau war ansprechbar und wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.