Gegen 15.30 Uhr bemerkte der 65-jährige Besitzer des Anwesens in der Kohnhofstraße in Döckingen Feuer an einer Ecke des Holzhauses unweit des Hauptgebäudes. Bis zum Eintreffen der örtlichen Feuerwehren stand der Bau bereits vollständig in Flammen, konnte aber schnell abgelöscht werden.

Das Nebengebäude wird vornehmlich als Abstellraum genutzt. In einem Bereich war ein Taubenschlag mit etwa 60 Zuchttauben untergebracht, die leider nicht mehr gerettet werden konnten. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von etwa 30 000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, haben Beamte des Fachkommissariats der Ansbacher Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.